HÖR AUF DEIN HERZ

PULSGESTEUERTES TRAINING

Sport ist eine Herzensangelegenheit – nicht nur, weil das Training schnell mit großer Leidenschaft ausgeübt wird, sondern auch, weil unser Herz als wichtigster Muskel im Körper eine entscheidende Rolle spielt. Schließlich gibt es den passenden Takt für sportliche Aktivitäten an. Wer Sport treibt, benötigt mehr Sauerstoff und beschleunigt seinen Herzschlag. Eine belegbare pauschale Formel für die Richtige Herzfrequenz beim Training gibt es nicht. Der Herzschlag ist so individuell wie jeder Mensch. Doch der Puls kann als nützliche Stimme des Körpers fungieren. Physio Aktiv setzt deshalb auf das Training mit Pulsgurt (Sicherheitsgurt). Die wenigsten Menschen – gerade Trainingsanfänger – können ihren Leistungszustand richtig einschätzen. Sie trainieren entweder zu hart und überschätzen sich oder trauen sich zu wenig zu. Beides hat negative Auswirkungen auf das Trainingsergebnis. Denn Training muss fordern, darf aber nicht überfordern. Der Körper bietet uns mit der Herzfrequenz eine hervorragende Kontrollmöglichkeit. Mit den pulsgesteuerten milon-Ausdauergeräten kann die Trainingsbelastung auf den individuellen Leistungsstand ausgerichtet werden. Der Trainierende kontrolliert stetig seine Werte und kann auf eine zu hohe oder zu niedrige Herzfrequenz mit einer Verringerung bzw. Erhöhung der Belastung reagieren und so das Training optimieren. Nutze deshalb deinen Pulsgurt und trainiere so mit Herz und verstand.

Unser Tipp:
Ein Pulsgurt sollte keinesfalls zu fest sitzen, um dich nicht beim Training zu stören. Achte darauf, dass beim Ausatmen noch leichte Spannung auf dem Gurt herrscht. Sitzt er zu locker, könntest du unbewusst nicht vollständig ausatmen, um den Gurt oben zu halten! Am besten sitzt der Pulsgurt, wenn du ihn kaum spürst und husten kannst, ohne ihn zu verlieren.